Logo

Aktuelles

Kategorien: Kora , Wolf
Kanton: Kora

© Christian Grand

Das Nahrungsspektrum der Wölfe in der Schweiz

In einer schweizweiten Nahrungsanalyse wird das Beutespektrum der hiesigen Wölfe untersucht. Die Untersuchung wurde Anhand von rund 350 interpretierbaren Kotproben von Wölfen durchgeführt. Sie zeigt, dass 83% der Beutetiere von Wölfen in der Schweiz Wildtiere sind, während 17% Nutztiere ausmachen.

Kategorien: Kora , Luchs
Kanton: Kora
© Laurent Geslin © Laurent Geslin

© Laurent Geslin

Genetik der Schweizer Luchspopulationen

Wir beantworten die häufigsten Fragen zu den Themen Genetik, Inzucht und deren Ursachen, genetischer Verarmung und Umsiedlungen von Luchsen.

Kategorien: Kora , Bund & Kantons­meldungen
Kanton: Schwyz , Obwalden
© Laurent Geslin © Laurent Geslin

© Laurent Geslin

Freilassung von Waisenluchsen

Die drei Waisenluchse aus den Kantonen Schwyz und Obwalden sind wieder frei. Die zwei verwaisten Jungtiere aus dem Kanton Schwyz und jenes aus dem Kanton Obwalden waren im Herbst 2023 aufgegriffen worden. Seither wurden sie im Natur- und Tierpark Goldau gepflegt.

Kategorien: Wolf , Bund & Kantons­meldungen
Kanton: Glarus
© Charly Gurt © Charly Gurt

© Charly Gurt

Kanton Glarus: Wolf und Nutztierhaltung – Regierungsrat beantwortet Interpellation

Regierungsratssitzung 30. April 2024:  Zahlen und Fakten zur Nutztierhaltung im Zusammenhang mit der Wolfspräsenz sind das Thema der regierungsrätlichen Antwort auf eine Interpellation.

Kategorien: Bär
Schweizer Bär im Schnee©SNP

©SNP

Carnivore Damage Prevention News

Die aktuelle Ausgabe der CDP News (Issue 27) beschäftigt sich mit Bären in Europa und Asien. Neben der Beschreibung verschiedener Managementstrategien und Schadensverhütungsmassnahmen veranschaulichen die Artikel in dieser Ausgabe auch die Vorteile internationaler Zusammenarbeit und den Wert von gemeinschaftsbasierten Initiativen.

Kategorien: Luchs , Wolf , Bär , Goldschakal , Bund & Kantons­meldungen
Kanton: Graubünden
© Charly Gurt © Charly Gurt

© Charly Gurt

Kategorien: Kora , Wolf
Kanton: Kora
Bild Wolf: ©Charly Gurt, Bild Rind: ©Stanzilla, Montage: ©KORABild Wolf: ©Charly Gurt, Bild Rind: ©Stanzilla, Montage: ©KORA

Bild Wolf: ©Charly Gurt, Bild Rind: ©Stanzilla, Montage: ©KORA

Projektupdate Frühjahr 2024: Wolves and Cattle

Für das Forschungsprojekt «Wolves and Cattle» wurden auch in diesem Frühjahr intensive Anstrengungen unternommen, um Wölfe im Kanton Waadt zu besendern. Die frühjährliche Fangsaison dauerte vom 26. Februar bis zum 25. März 2024. Wir blicken zurück.

Kategorien: Kora , Luchs
Kanton: Kora

© Archiv Naturschutz LfULG/Alexander Sommer

Zweiter Schweizer Luchs erfolgreich umgesiedelt

Am Gründonnerstag 2024 wurde eine zweite Schweizer Luchsin im deutschen Erzgebirge im Rahmen des Projekts «RElynx Sachsen» freigelassen.

Kategorien: Kora , Luchs
Kanton: Kora

© Archiv Naturschutz LfULG, Alexander Sommer

Schweizer Luchs erfolgreich umgesiedelt

Die Schweizer Luchsin B891 wurde am 18. März 2024 im östlichen Deutschland konkret im sächsischen Erzgebirge im Rahmen des Projekts «RElynx Sachsen» freigelassen. Die Umsiedlung wird vom Bundesamt für Umwelt BAFU unterstützt. Die aus dem Jura stammende Luchsin soll in Sachsen dazu beitragen, dass sich im Erzgebirge eine Luchs-Population etablieren kann, die dazu beiträgt, den Luchs in Europa zu erhalten.

Kategorien: Kora , Wildkatze
Kanton: Kora
© Laurent Geslin© Laurent Geslin

© Laurent Geslin

Projektupdate: Abschluss der Fangsaison im Wildkatzen-Projekt

In der Region Bucheggberg konnten dieses Jahr mithilfe von neun Kastenfallen sechs Katzen untersucht, beprobt und mit GPS-Halsbändern ausgestattet werden, um Gesundheits- und Bewegungsdaten im Rahmen des Wildkatzen-Projekts zu erheben.

Kategorien: Kora , Luchs
Kanton: Kora

© Karla Boban

Rehabilitierung und Freilassung von Luchswaisen

Ein neuer Forschungsbericht beleuchtet die potenziellen Effekte der Rehabilitation und Freilassung von Luchswaisen auf die Erhaltung des Eurasischen Luchses in Europa.

Kategorien: Wolf , Bund & Kantons­meldungen
Kanton: Glarus
© Charly Gurt© Charly Gurt

© Charly Gurt

Jungwolf des Kärpfrudels erlegt

In der Nacht auf den Mittwoch, 13. März 2024, hat die Wildhut des Kantons Glarus einen Wolf erlegt. Damit ist die Regulierung des Kärpfrudels abgeschlossen.

Kategorien: Kora , Wolf
Kanton: Kora
Bild Wolf: ©Charly Gurt, Bild Rind: ©Stanzilla, Montage: ©KORABild Wolf: ©Charly Gurt, Bild Rind: ©Stanzilla, Montage: ©KORA

Bild Wolf: ©Charly Gurt, Bild Rind: ©Stanzilla, Montage: ©KORA

Erster besenderter Wolf für Forschungsprojekt

Am 6. März 2024 wurde ein weiblicher Wolf am Fuss des Waadtländer Juras mit einem GPS-Sender versehen. Die Besenderung erfolgte im Rahmen des Projekts «Wolves and Cattle» und wurde von der Stiftung KORA in Zusammenarbeit mit dem Kanton Waadt, dem FIWI, der Universität Lausanne und einer Waadtländer Tierärztin durchgeführt. Die gesammelten Proben werden vom LBC der Uni Lausanne analysiert, um die Identität dieses Individuums zu ermitteln. Ziel des Projekts ist es, wissenschaftliche Erkenntnisse zu gewinnen, um das Zusammenleben zwischen Wölfen und Rinder- und Pferdeartigen zu verbessern.

Kategorien: Wolf , Bund & Kantons­meldungen
Kanton: Waadt
© Charly Gurt © Charly Gurt

© Charly Gurt

Kategorien: Kora , Wolf
Kanton: Kora
© Evelyn Böttinger© Evelyn Böttinger

© Evelyn Böttinger

Wolfspräsenz und Rinderhaltung: nicht nur eine Frage von Nutztierrissen

Um die Auswirkungen der Wolfspräsenz auf die Rinderhaltung zu verstehen und eine konfliktarme Koexistenz zwischen Rinderhaltenden und Wölfen zu fördern, ist es essentiell, die Bedürfnisse und Erwartungen der Betroffenen zu kennen und in Lösungsprozessen zu berücksichtigen.