Logo

Aktuelles

Kategorien: Wolf , Bund & Kantons­meldungen
Kanton: Wallis

Kanton Wallis: Wolf in der Region Brigerberg-Ganter erlegt

Die kantonale Wildhut hat im Rahmen der von Staatsrat Frédéric Favre am 6. Juli 2023 erteilten Abschussbewilligung am 12. Juli 2023 in der Region Brigerberg-Ganter einen einzelnen Wolf erlegt. Der Abschuss ist innerhalb des bewilligten Bereichs erfolgt.

Kategorien: Wolf , Bund & Kantons­meldungen
Kanton: St. Gallen

Kanton St. Gallen: kranker Wolf im Taminatal erlöst

Am vergangenen Sonntag musste die Wildhut einen kranken Wolf in einem Garten in Valens im Sarganserland erlösen.

Kategorien: Bund & Kantons­meldungen
Kanton: Wallis

Kanton Wallis: Abschuss eines Wolfs in der Region Brigerberg-Ganter angeordnet

Der Vorsteher des Departements für Sicherheit, Institutionen und Sport (DSIS), Frédéric Favre, hat den Abschuss eines Wolfs auf der Alpe Furggubäum in der Region Brigerberg-Ganter angeordnet. Das Grossraubtier hat 10 Nutztiere auf einer nicht schützbaren Alpe getötet. Damit sind gemäss der revidierten Verordnung zum Bundesgesetz über die Jagd (JSV), die am 1. Juli 2023 in Kraft getreten ist, die Voraussetzungen für die Anordnung eines Abschusses erfüllt. Die Bundesverordnung erlaubt den Abschuss eines Einzelwolfs, wenn dieser innerhalb von vier Monaten mindestens sechs Schafe oder Ziegen getötet hat.

Kategorien: Wolf , Bund & Kantons­meldungen
Kanton: Glarus

Das Bild aus der Fotofalle zeigt das trächtige Wolfsweibchen F110 (vorne, mit Halsband) zusammen mit einem zweiten Wolf, welcher vermutlich der Vater ist. Foto: DBU

Zweites Wolfsrudel im Kanton Glarus wird vermutet

Fotoaufnahmen und das beobachtete Verhalten von Wölfen deuten stark darauf hin, dass im Grossraum Ennenda eine Wolfsreproduktion und somit eine neue Rudelbildung stattgefunden hat. Es ist das zweite im Kanton Glarus bekannte Rudel, nebst dem bekannten Kärpfrudel.

Kategorien: Luchs , Wolf , Bär , Goldschakal
Kategorien: Wolf , Bund & Kantons­meldungen
Kanton: Wallis

Kanton Wallis: Grossraubtiere - Abschuss eines Wolfs in der Region Goms angeordnet

Der Vorsteher des Departements für Sicherheit, Institutionen und Sport (DSIS), Frédéric Favre, hat den Abschuss eines Wolfs zwischen den Gemeinden Fiesch und Oberwald in der Region Goms angeordnet. Das Grossraubtier hat 7 Nutztiere in einer geschützten Situation auf dem Gebiet der landwirtschaftlichen Nutzflächen (LN) getötet. Damit sind gemäss der revidierten Verordnung zum Bundesgesetz über die Jagd (JSV), die am 1. Juli 2023 in Kraft getreten ist, die Voraussetzungen für die Anordnung eines Abschusses erfüllt. Die Bundesverordnung erlaubt den Abschuss eines Einzelwolfs, wenn dieser innerhalb von vier Monaten mindestens sechs Schafe oder Ziegen getötet haben.

Kategorien: Goldschakal
Kanton: Kora

Goldschakale in der Schweiz

Der Goldschakal ist etwas grösser als ein Fuchs, jedoch kleiner als ein Wolf. Seit 2011 erhält die Stiftung KORA regelmässig Meldungen von Goldschakal-Beobachtungen. Nachwuchs konnten wir bis heute noch nicht bestätigen. Wir beobachten den Mesoprädatoren und dessen Entwicklung in der Schweiz genau.

Kategorien: Kora
Kanton: Kora

Felis silvestris
© Lars Begert

KORA-Jahresbericht 2022

Die Stiftung KORA publiziert ihren Jahresbericht für das Berichtsjahr 2022.

Kategorien: Bund & Kantons­meldungen
Kanton: Wallis

Kanton Wallis: Herdenschutz - Sömmerung 2023: kantonale Neuheit und öffentliche Gelder

Die Sömmerungssaison 2023 beginnt mit einer Neuheit: Der Kanton entwickelt ein Protokoll zur Prüfung und Legitimierung von Herdenschutzhunden (HSH), als Ergänzung zum offiziellen Weg über die Agridea. Ausserdem investieren der Staat Wallis und der Bund zusammen 2,78 Millionen Franken in Herdenschutzmassnahmen.

Kategorien: Kora , Wildkatze
Kanton: Kora

Die aktuelle Situation der Wildkatze im Gebiet Bucheggberg

Mit Fotofallen, Lockstäben und GPS-Sendehalsbändern wird seit 2019 das Gebiet Bucheggberg (SO/BE) auf Wildkatzen untersucht. Die Resultate der jährlichen Erhebungen bestätigen die Vermutung: In diesem Gebiet kommen zudem vergleichsweise viele Hybride vor.

Kategorien: Wolf , Bund & Kantons­meldungen
Kanton: Bund

Bundesrat erleichtert mit revidierter Jagdverordnung den Abschuss von Wölfen

Die wachsenden Wolfsbestände stellen insbesondere die Berggebiete vor grosse Herausforderungen. Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 2. Juni 2023 mit der Teilrevision der Jagdverordnung den Abschuss von Wölfen erleichtert. Damit soll die Situation für die betroffenen Gebiete entschärft werden, bis das revidierte Jagdgesetz in Kraft tritt.

Kategorien: Kora , Luchs
Kanton: Kora

«Quo vadis Lynx?» – Konferenz und Workshop

Vom 10. bis 12. Mai trafen sich rund 60 Expertinnen und Experten aus Kontinentaleuropa im deutschen Wöltingerode, um eine Konferenz abzuhalten und in einem Workshop die Konzepte und die Zusammenarbeit zum Schutz des Karpatenluchses in West- und Mitteleuropa zu diskutieren. Der Karpatenluchs war ursprünglich auf die Karpaten beschränkt. Wiederansiedlungsprojekte haben diese Unterart des Eurasischen Luchses genutzt, um das ehemalige Verbreitungsgebiet des Luchses wiederherzustellen. Eine breite Zusammenarbeit zwischen allen west- und mitteleuropäischen Ländern ist erforderlich, um das langfristige Überleben der Metapopulation des Karpatenluchses zu sichern.

Kategorien: Wildkatze , Bund & Kantons­meldungen
Kanton: Aargau
Kategorien: Wolf , Bund & Kantons­meldungen
Kanton: Obwalden

Kanton Obwalden: Wolf in Sarnen von Zug erfasst

Am frühen Morgen des 16. Mai 2023 wurde in Sarnen im Bereich der Eisenbahnbrücke über die Sarneraa ein Wolf vom Zug erfasst und getötet.

Kategorien: Wolf
Kanton: Kora

KORA-BERICHT NR. 114 IST VERÖFFENTLICHT

Dieser Bericht stellt das Wolfs-Monitoring (Marchairuz und Risoux-Rudel) während des biologischen Jahres 2021/22 in der Region des südlichen Waadtländer Juras und den angrenzenden französischen Departementen dar.